Das Wesen der Schöpfung

Viele Menschen würden sagen:

"Wenn es nicht OK ist, Tiere zu töten, um sie zu sezieren, dann ist es auch nicht OK, Tiere zu töten, um sie zu essen."

Das ist nun eine dieser Stellen, an der man mit einer rein rationalen Beurteilung von Ideen nicht weiterkommt.

Aus rationaler Sicht scheint obige Schlussfolgerung logisch.

Sie ist es aber nicht.

Denn das Essen von Tieren ist Teil der Schöpfung. Tiere töten andere Tiere, um sie zu verzehren und der Mensch tötet Tiere, um sie zu verzehren.

Das ist logisch und rein rational nicht erfassbar. Das kann man nur verstehen, wenn man sich emotional so weit geöffnet hat, dass der Geist auf eine neue Weise zu arbeiten beginnt und Zugang zu einem Verständnis und Wissen bekommt, das über rationale Aspekte hinausgeht.

Dann kann man das Töten und Sterben einerseits als Teil des ewigen Schöpfungskreislaufs verstehen und gleichzeitig auch sehen, warum das "Töten und Schmerz Zufügen aus Neugier" ganz und gar nicht im Sinne der Schöpfung ist.

Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten: